KURMA APP – ACHTSAM LEBEN

 

 

Ja! Jetzt, nach ewigen Ankündigungen ist unsere Kurma-App endlich für iPhone  verfügbar. 

Die App für Android ist auch schon so gut wie fertig und kommt ...  doch nicht in den nächsten Tagen, aber bald. Der Grund: Es kommt ein größeres Update für die iOS-Version – und das wollen wir natürlich auch gleich in die Android-Version packen.

 

Kurma 2.0 (also das - kostenlose - Update) ist noch ein wenig in Arbeit. Außer kleinen Designarbeiten gibt es ganz neue Funktionen, die aber den Minimalismus der App nicht beeinträchtigen:

– Ein Archiv, in dem man sich die letzen 10 Nachrichten nocheinmal ansehen kann

– Eine Anleitungsseite in der App. Sie ist zwar minimalistisch, aber vielleicht möchte es jemand lieber nachlesen.

– Eine Medienseite, auf der es (in der App!) eine geführte Achtsamkeitsmeditation, einen kurzen und einen vollen Bodyscan, sowie eine Meditationsmusik ohne Worte, aber mit einem Glöckchen, dass einen jede Minute wieder in die Meditation zurückholt, wenn die Gedanken Spaziergänge machen.

 

Es hat gedauert ... Aber immerhin, Kurma krabbelt los.

 

Herzliche Grüße,

 

Aljoscha & Ronald

 

 

KURMA

- Deine Achtsamkeits-App für jeden Tag

- Kleine Achtsamkeitsimpulse und -inspirationen für zwischendurch.

  1. Einfache Anleitungen und Denkanstöße für mehr Achtsamkeit, Gelassenheit  und Lebensfreude

  2. Deutsch und Englisch

  3. Keine Werbung, keine in-App-Käufe
  4. und bald als kostenloses Update: Musik, geführte Meditation und Bodyscan.

 

 

 

 

ACHTSAMKEIT UND ENTSPANNUNG

Achtsamkeit macht glücklich. Achtsam zu sein hilft dir, Stress abzubauen, Gelassenheit und innere Ruhe zu finden und deinen Alltag mit Sinn zu erfüllen.

Es ist sehr leicht, achtsam zu sein. In einem Achtsamkeitskurs lernt man schnell alles, was zu lernen ist. ABER: Um Achtsamkeit wirklich in sein Leben zu bringen, ist eins von überragender Bedeutung – Übung.

Jeden Tag eine halbe Stunde Achtsamkeitsübungen zu machen, ist gut. Aber viel besser ist es, immer wieder einmal im Laufe des Tages ganz kurz sein Gehirn auf den Achtsamkeitsmodus zu stellen. Das schnellste Lernen findet nämlich dann statt, wenn intermittierend verstärkt wird. Das bedeutet, dass unregelmäßig, aber immer wieder Achtsamkeitsimpulse gesetzt werden.

Das geht mit einem Achtsamkeitslehrer, der einen den Tag über begleitet – oder aber mit KURMA.

Diese App lässt sich nicht durch einen Wecker oder Ähnliches ersetzen, denn:

-die Achtsamkeitsimpulse erfolgen unregelmäßig – dadurch ist der Lernerfolg kognitionspsychologisch optimiert

-du hast dennoch alles im Griff: Du kannst einstellen, welchen Spielraum die Intervalle zwischen den Achtsamkeitsimpulsen haben.

-du bekommst konkrete Achtsamkeitsimpulse – du musst dir keine Gedanken darüber machen, worauf du deine Achtsamkeit richtest

-du hast die Möglichkeit, dir nicht nur Achtsamkeitsimpulse, sondern auch Inspirationen, Zitate und Meditationsübungen zeigen zu lassen – du stellst ein, was du gezeigt bekommen möchtest.

-die Impulse werden auf dem Sperrbildschirm angezeigt

 

 

WIRKUNG WISSENSCHAFTLICH BELEGT

Zahlreiche aktuelle Studien beweisen die Wirksamkeit von Achtsamkeitstechniken. Schon einfachste Achtsamkeitsübungen helfen dabei

- Stress zu reduzieren

- Ängste und Depressionen zu lindern

- Burnout vorzubeugen

- den Umgang mit schwierigen Emotionen zu erleichtern

- das Immunsystem zu stärken

- Schmerzen zu lindern

- Krisen besser zu bewältigen

 

• Über 150 Achtsamkeitsimpulse, die dir helfen, im Hier und Jetzt zu bleiben

• Über 100 Inspirationen für mehr innere Ruhe, Gelassenheit und  Zufriedenheit

• Über 100 Zitate zum Thema Achtsamkeit, Glück und Lebensfreude

• Über 50 Mini-Meditationen und konkrete Anleitungen für die Achtsamkeitspraxis

 

Kurze Anleitung

Im Grund ist die App ja so minimalistisch, dass du dich sicherlich auch ohne Anleitung zurechtfindest.

Aber für alle, die es lieber schwarz auf weiß haben, erklären wir mal kurz alle Einzelheiten.

 

Auf der Startseite sieht man eigentlich immer denselben Text. Doch manche Worte (beim ersten Start "Achtsamkeitsimpulse") sind grün; das heißt dass diese Kategorie aktiviert ist. Ebenfalls grün ist das gerade eingestellte Zeitintervall (beim ersten Start "30 - 45 Minuten").

Unten auf der Seite sind drei Schalter:

  Damit kommst du auf unsere Homepage (aber da bist du ja ohnehin gerade)

 Das steht für "Language", also die Sprache. Du kannst zwischen Deutsch und Englisch umschalten.

⚙️ Dort geht's zur Einstellungsseite. Die brauchst du nur, wenn du an den Kategorien oder dem Zeitintervalll etwas ändern willst.

 

Auf der Einstellungsseite siehst du erst einmal den Schieberegler mit zwei Knöpfen. Damit kannst du das Zeitintervall einstellen, also der zeitliche Abstand zur nächsten Nachricht. Wenn du beispielsweise 30 - 45 einstellst, ist der zeitliche Abstand zwischen zwei Nachrichten 30 bis 45 Minuten. Du kannst auch beide Regler auf denselben Wert setzen – dann kommt immer nach der eingestellten Zeit eine Nachricht. Um Achtsamkeit zu üben, ist es aber in der Regel sinnvoller, nicht genau zu wissen, wann wieder ein Impuls kommt. Aber man könnte es für bestimmte Meditationen einsetzen – du kannst beispielsweise beide Regler auf 5 setzen und bekommst dann genau alle fünf Minuten einen Achtsamkeitsimpuls (oder eine Inspiration, ein Zitat oder eine Mini-Meditation - je nachdem, was du eingestellt hast).

Unter dem Zeitregler sind die vier Kategorien, die du ein/ausschalten kannst. Du kannst 1, 2, 3 oder alle 4 Kategorien einschalten – das sorgt für die maximale Abwechslung.

Links neben jeder Kategorie siehst du ein kleines i. Wenn du das berührst, erscheint ein Beispiel für die jeweilige Kategorie. Immer wieder ein anderes. 

Unten sind zwei Schalter.

Das Häckchen auf der rechten Seite drückst du, wenn du die Einstellungen die du machen willst anwenden möchtest. Dann kommst du zur Startseite zurück, wo deine Änderungen auch sofort sichtbar sind.

Der linke Schalter schaltet Kurma aus. Du möchtest ja wahrscheinlich nachts keine Achtsamkeitsimpulse bekommen und auch sonst gibt es sicher Situationen, wo Kurma besser schweigt.

 

Die Nachrichten erscheinen als Pushnachrichten, auch auf dem Sperrbildschirm. Einen Achtsamkeitsimpuls kannst du vielleicht schnell lesen; aber bei einer Mini-Mediation werden Pushnachrichten zu kurz eingeblendet. Manchmal passt die Nachricht auch nicht komplett in die Pushnachricht. Wenn du auf eine Benachrichtigung klickst, kommst du zu einer Seite der App, die den Achtsamkeitsimpuls, die Inspiration, das Zitat oder die Minimeditation anzeigt.

Auf dieser Anzeigeseite siehst du unten zwei Schalter.

Kurma, die Schildkröte links, führt dich zurück zur Startseite.

✉️ Das Briefsymbol, rechts, öffnet eine Mail, bei der im Betreff die Kategorie (also beispielsweise "Inspirationen") angegeben ist und die als Text die Kurma-Nachricht, die du gerade gelesen hattest, enthält. Der Link unter dem Text führt auf unsere Homepage. (Du kannst diesen Link natürlich löschen.)

 

 

 

Impressum | Datenschutz